„Thementorten“ im Kunsthaus Meiningen

Seit Anfang November ist, in der ersten Etage des Kunsttempels, die Ausstellung mit dem Titel „Thementorten“ des Diplom-Künstlers Richard Welz zu besichtigen. Der ehemalige Bauhaus Student stammt aus Wittenberg und bestreitet im Kunsthaus bereits seine dritte Ausstellung. Erstmals waren Werke des Künstlers in den Ausstellungen „made by us“ mit Saori Kanko sowie in der Gruppenausstellung mit dem Titel „dings“, im Jahr 2016 zu sehen.

„Die Ausstellung ist eine kleine Überraschung in der Vorweihnachtszeit. Die Arbeiten werden in bester Qualität, mit filigraner Sorgfalt und viel Streudekor geschmückt. Für jeden Anlass das richtige Motiv, die richtige Größe und der passende Geschmack. Staunen und strahlen Sie über die verschiedenen Sets unterschiedlicher Themenbereiche zu performativen, experimentellen und konzeptuellen Aspekten der Fotografie“ so der Künstler.

Die Präsentation ist bis zum 09. Dezember in der 1. Etage zu besichtigen. Geöffnet ist das Haus, in der Ernstinerstraße 14, immer sonntags zwischen 15.00 und 18.00 Uhr.