„Irgendniemand“ in der Jugendgalerie

Seit 10. Juni ist die Ausstellung mit dem Titel „Irgendniemand“ in der Jugendgalerie des Kunsthauses Meiningen zu sehen. Der 26-jährige Meininger Jonny Grosch zeigt dabei Zeichnungen & Installationen. Zu besichtigen sind Portraits in Acryl sowie Wachsmalerei auf Styroporplatten. „Irgendjemand spricht jeden einzelnen Menschen von uns an. Irgendjemand ist Jedermann der Irgendniemand ist“, beschreibt Grosch den Titel seiner bevorstehenden Ausstellung. Bereits im Jahr 2013 hatte der Meininger Künstler eine Exposition zusammen mit David Langer in der Jugendgalerie präsentiert. Die Ausstellung „Irgendniemand“ ist bis zum 16. Juli 2017 zu sehen.