“Sexophil” im Kunsthaus vom 21. bis 22. September täglich ab 19.30 Uhr

Das Kunsthaus Meiningen öffnet am 21. und 22. September 2018, jeweils um 19.30 Uhr, für die Sonderausstellung „SEXOPHIL“ seine Türen und Tore. Zum diesjährigen Untertitel „Appetit holen erlaubt – gegessen wird zu Hause“ werden 14 Räume mit äußerst interessanten „Stücken“ der aktuellen Kunstszene, rund um das Thema Sex und Erotik eröffnet. Von Malereien über Plastiken, Fotografien bis hin zu Installationen werden fast alle Kunstgattungen präsentiert. Das appetitanregende Abendprogramm beginnt am Freitag, den 21. September, mit einer atemberaubenden Burlesque Showeinlage der aufreizenden Sophie – auf der in diesem Jahr neu eröffneten Innenhofbühne. Der Abend wird fortgeführt mit einer audiovisuellen Lesung unter dem Titel „Liebe, Sex & Schweinereien“ mit Hendrik Neukirchner, Thomas Schlauraff und Alexander Keiner. Hernach folgt der Ratgeber für alle Aspekte menschlicher Sexualität des „Duos infernale“ mit Albert Pasch & Renatus Scheibe. Zu später Stunde wird der Künstler Jens Kleffel eine digitale Fetischshow durch die Räume tanzen lassen.

Der Samstag startet mit leicht bekleideten Herren, welche erotische Jazzmusik zelebrieren. Während die Musiker immer mehr Noten und Kleider fallen lassen bereitet sich wieder das „Duos infernale“ auf seine zweite Ratgebershow zu allen Aspekte menschlicher Sexualität vor. Für kreative am Thema interessierte Besucherinnen und Besucher wird parallel ein kleiner Aktzeichenkurs angeboten. Die Ergebnisse werden direkt in der Galerie ausgestellt.

Das Programm beginnt jeweils am Freitag und Samstag um 20.00 Uhr. Der Eintritt beträgt lediglich fünf Euro pro Abend. Alle Infos gibt es auch unter: www.sexophil.de